Jugendfeuerwehren üben auf ehem. Munitionsgelände Am Mittwoch den 29.09.2010 hieß es für die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Münster und Eppertshausen: -“Heute machen wir eine Übung gemeinsam mit unseren Nachbarn.“- Bereitstellungsplatz der Gemeinschaftsübung war das Feuerwehrhaus in Münster, bei dem sich insgesamt 35 Jugendliche und Betreuer beider Feuerwehren trafen. Mit 6 Fahrzeugen ging es nun in das ehemalige Munitionslager. Dort wurde ein Brand des Bahnhofes simuliert. Schon auf der Anfahrt war dichter Rauch erkennbar. Vor Ort stellte sich heraus, dass 2 Personen vermisst waren. Sofort starteten 5 Trupps die Brandbekämpfung von außen, zwei weitere Trupps wurden zur Menschenrettung eingesetzt. Am Ende der Übung, gab es noch eine Führung durch den Bahnhof des ehemaligen Munitionslagers. Der Jugendfeuerwehrwart aus Münster, Sascha Schneider sowie der Eppertshäuser Jugendfeuerwehrwart Michael Euler zeigten sich zufrieden mit der Übung, genau wie die teilnehmenden Jugendlichen. Gute Voraussetzungen für weitere Übungen und Aktivitäten der Jugendfeuerwehren aus Münster und Eppertshausen.