Zum Anlass unseres 35-jährigen Bestehens hatten wir uns dazu entschlossen, ein Basketballturnier auszurichten. Veranstaltungsort war die Hirschbachhalle in Georgenhausen. Wir luden also die Jugendfeuerwehren des Bezirks III ein und hofften auf reges Interesse für unsere Veranstaltung. Zum Anlass unseres 35-jährigen Bestehens hatten wir uns dazu entschlossen, ein Basketballturnier auszurichten. Veranstaltungsort war die Hirschbachhalle in Georgenhausen. Wir luden also die Jugendfeuerwehren des Bezirks III ein und hofften auf reges Interesse für unsere Veranstaltung. Da es bei Turnieren sehr oft Pokale oder Spiele für die ersten drei Plätze gibt, hatten wir uns etwas Besonderes ausgedacht. Wir kauften CD-Rohlinge und beklebten diese mit einer speziellen Folie. Dazu gab es noch ein Urkunde, die ebenfalls mit Basketbällen bedruckt war. Die Anreise fand am 30. September 2006 ab 7:00 Uhr statt, Turnierbeginn war um 8:00 Uhr. Es nahmen acht Jugendfeuerwehren teil. Die 14 Mannschaften traten in zwei Altersgruppen gegeneinander an. In der Altersgruppe 2, der 10- bis 13-jährigen, konnte die JF Spachbrücken das Turnier für sich entscheiden. Auf dem zweiten Platz landete die JF Gundernhausen, gefolgt von der JF Fischbachtal. Unsere Mannschaft belegte den vierten Platz. Bei der Altersgruppe 1, der 14 bis 17-jährigen, lautete die Platzierung wie folgt: 1. Platz JF Groß-Bieberau 2 2. Platz JF Spachbrücken 3. Platz JF Georgenhausen 4. Platz JF Gundernhausen Zur anschließenden Siegerehrung, die ab 12:00 Uhr stattfand, überbrachte der 1. Stadtrat Dieter Knapp seine Glückwünsche. Er brachte uns kein „normales“ Präsent mit, sondern übernimmt die Kosten unserer neuen JF-Shirts. Der stv. Kreisjugendfeuerwehrwart Daniel Ganz brachte uns einen Fußball mit und gratulierte uns, ebenso wie der Bezirkssprecher Thomas Beilstein, herzlich zu unserem Jubiläum. Von Seiten der Feuerwehren Reinheim beglückwünschte uns der Stadtbrandinspektor Lutz Gerhardt, von dem wir einen großen Grill erhielten, und unser Wehrführer Hans-Werner Frey. Zum Abschluss bedankte sich unser Jugendfeuerwehrwart Stefan Poth, der sich mit seinen Helfern um die ganze Organisation gekümmert hatte, bei unseren Gästen für die vielen Glückwünsche und wünschte den Teilnehmern eine gute Heimreise. Die Mitglieder der JF Georgenhausen