Das zweite FwDv3-Seminar, das die Kreisjugendfeuerwehr für die Jugendfeuerwehrwarte und Jugendgruppenleiter des Landkreises Darmstadt-Dieburg in diesem Jahr angebot, fand am Samstag, den 14. Oktober 2006 im neuen Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Gräfenhausen statt. GRÄFENHAUSEN. Das zweite FwDv3-Seminar, das die Kreisjugendfeuerwehr für die Jugendfeuerwehrwarte und Jugendgruppenleiter des Landkreises Darmstadt-Dieburg in diesem Jahr angebot, fand am Samstag, den 14. Oktober 2006 im neuen Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Gräfenhausen statt. Ziel des Seminars war es auch dieses mal wieder die Jugendfeuerwehr-Führungskräfte in die neue Feuerwehrdienstvorschrift (FwDv) 3 einzuarbeiten, um die feuerwehrtechnische Ausbildung in den Jugendfeuerwehren auf aktuellem Stand zu halten. Durchgeführt wurde die Ausbildung von den beiden Kreisausbildern Michael Marx und Thomas Krehl, die den 25 Teilnehmern den Stoff im Theoretischen wie im Praktischen in kurzweiliger Form nahe brachten. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer war zur Zufriedenheit Aller durch Angehörige der Feuerwehr Gräfenhausen um Wehrführer Ulrich Ries bestens gesorgt.