Das Seminarwochenende im Kreisjugendheim ist seit vielen Jahren fester Bestandteil im Terminkalender der Kreisjugendfeuerwehr. Vom 14.-16.10. nahmen in diesem Jahr knapp 50 Jugendfeuerwehrführungskräfte das Weiterbildungsangebot war.
 
Das Angebot umfasste in diesem Jahr zwei Seminare und einen Lehrgang. Neu im Programm war der Foto-Workshop, durchgrführt von Herr Richter (Fotogena), der den Teilnehmern neben den Grundlagen der Fotografie zahlreiche Tipps für Berichterstattung in der Feuerwehr gegeben hat. Abgerundet wurde der Workshop durch zahlreiche Außeneinsätze, bei denen die Teilnehmer ihr Equipment in den unterschiedlichsten Situationen testen und ausprobieren konnten. 
 
Mit Zukunftsschmiede Jugendfeuerwehr, geleitet von Carina Hoeft, war ein bereits bekanntes Thema vertreten, das aber weiterhin auf großes Interesse stösst. Angepasst und ergänzt um neue Inhalte wurden die Teilnehmer auf den neusten Stand für moderne Jugendarbeit in der Feuerwehr gebracht. 
 
Die Teamer der Hessischen Jugendfeuerwehr, Markus Scheu und Frederick Schmitt führten auch dieses Mal den Grundlagenlehrgang durch . Dieser ist eine wichtige Voraussetzung für den Erwerb der JuLeiCa. Die Teamer erläuterten den Teilnehmer zahlreiche Themenkomplexe wie Dienstplangestaltung, Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung und Rechtliche Grundlagen. Über verschiedene Gruppenarbeiten wurden gestellte Aufgaben gemeinsam erarbeitet.

Auch im nächsten Jahr lohnt sich das Wiederkommen für die Teilnehmer, da durch neugestaltete Seminare interessante abwechslungsreiche Inhalte vermittelt werden.