Zum jährlichen Erfahrungsaustausch und zur Gestaltung der kreisweiten Jugendarbeit fanden sich am 05.Oktober 2013 23 Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher der einzelnen Jugendfeuerwehren im Feuerwehrhaus Schaafheim ein.


Nach der Begrüßung durch die Kreisjugendfeuerwehrleitung startete das Jugendforum mit einem Spiel zum Kennenlernen. Nach einigen spaßigen Runden konnte das umfangreiche Programm der Fachbereichsleiterin Jugendforum (Sonja Diehl) beginnen.


In kleinen Gruppen erfolgte nun die Auswertung des Kreisjugendfeuerwehrtags in Dieburg und des Kindeswohllaufs der Kreisjugendfeuerwehr. Anschließend wurden die Ergebnisse, der Kleingruppen, einander im Plenum vorgestellt. Im Gespräch mit dem Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick hat dieser zu verschiedenen Punkten der Auswertung Stellung genommen und die große Bedeutung des Jugendforums für die Arbeit der Kreisjugendfeuerwehr dargelegt.


Viel diskutiert haben die Jugendlichen bei der Wahl der Sportart für die Sportliche Begegnung. Man konnte sich dann darauf einigen, dass 2014 Hockey gespielt werden soll.


Anschließend wurden gemeinsam vier Aufgabenbereiche, nach den Interessen der Teilnehmer, diskutiert und erarbeitet. In Gruppen beschäftigten sich die Jugendlichen mit den Themen Großveranstaltungen, Medienpräsens, Mitgliedergewinnung und einem Feedback an die Kreisjugendfeuerwehr.


Eine geniale Idee zur Verpflegung bot die Feuerwehr Schaafheim, mit einem rollenden Steinofen. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeiten, ganz nach seinem Geschmack, eine ganz individuelle Pizza zu kreieren, die anschließend im Steinofen gebacken wurde.


Nach dem Essen stellten die Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher die Ergebnisse der Gruppenarbeit vor. Dem folgte die Vorstellung der Aufgaben des Kreisjugendsprechers und dessen Mitwirkung im Hessischen Jugendforum. Im Anschluss stand die Wahl eines neuen Kreisjugendsprechers auf der Tagesordnung. Für dieses Amt wurde, Tatjana Dintelmann (16 Jahre, Pfungstadt), knapp vor ihren drei Mitstreiterinnen und Mitstreitern, gewählt. Zum Abschluss des Jugendforums gaben die Teilnehmer in einer Feedbackrunde, der Fachbereichsleitung, eine Rückmeldung zum Jugendforum.


Bei einem kurzweiligen Programm und einer sehr guten Verpflegung durch die Feuerwehr Schaafheim, endete das Seminar pünktlich um 15 Uhr.