"Was ist denn hier los?" „Was ist denn hier los?“, wurde ich gefragt, als Passanten am 02.06.2012 gegen 9 Uhr am Feuerwehrhaus in Pfungstadt-West spazieren gingen. Ganz einfach, der Bezirk V hat mal wieder eine tolle Veranstaltung organisiert. Das Bezirksseminar welches sich mit rund 75 Teilnehmern erfreute, fand auch in diesem Jahr wieder statt. Vielfältige Themen wurden angeboten. Darunter Fahrzeug- und Gerätekunde, FwDv3, Erste Hilfe und Vorgehen im Brandraum in Verbindung mit Funk. Zu Gast war die Feuerwehr Griesheim mit dem AB-Lüfter, die für den Bereich Fahrzeugkunde gekommen war um uns zu unterstützen. Weiterhin waren die Feuerwehren Seeheim mit dem Rüstwagen vor Ort, Pfungstadt mit dem Teleskopmast und Pfungstadt-West mit dem TLF 24/50. Bei der ersten Hilfe wurde den Teilnehmern vermittelt, wie sie als Ersthelfer richtig reagieren und worauf sie zu achten haben. Sei es beim Auffinden einer leblosen Person oder als Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall. Bei der FwDv3 gab es alles rund um den Brandangriff. Besonders bemerkenswert war die Zusammenarbeit der Teilnehmer aus verschiedenen Wehren. Trotzdem man sich nicht kannte, lief alles reibungslos und alle übten als Team, als würden sie es schon immer so machen. Beim Vorgehen im Brandraum wurde eine Atemschutzstrecke nachgebaut. Nach gründlicher Einweisung und nach einem Theorieteil, durften die Teilnehmer dann mit eigens gebauten Atemschutzgeräten und Brillen durch die Strecke. Während dessen hatte die Gruppe Funk auch alle Hände voll zu tun. Hier trennten man die Teilnehmer, denn musste mittels Baukasten eine Figur erstellt werden, die die eine Gruppe per Funk versuchte zu erklären. Das klappte hervorragend. Ich glaube so manch aktive Wehr kann sich hier eine Scheibe abschneiden. Die stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwarten Carina Hoef hat es sich nicht nehmen lassen sich das bunte Treiben anzuschauen und an alle ein kurzes Grußwort zu richten. Um 11:30 Uhr hieß es dann ab zum Essen. Würsten und Getränke gingen im Sekundentakt über die Theke. 110 Würste und ebenso viele Brötchen wurden mit Genuss verspeist. Für die Ausrichtung sei dem Team um Patrick Spiller ganz herzlich gedankt.Weiterhin bedanke ich mich bei den Ausbildern Carsten Illner (Erste Hilfe), Marcus Sattler (FwDv3), Patrick Spiller (Vorgehen im Brandraum) mit Alex Zimmermann (Funk) und Christian Mauersberger, Thomas Müller, Dominik Keinz, Sebastian Feuerbach (Fahrzeug- und Gerätekunde). Hier geht's zu den Bildern