Am diesjährigen Jugendforum im September wurde von den teilnehmenden Jugendlichen die Idee der Weihnachtsgeschenkaktion angestoßen. Am diesjährigen Jugendforum im September wurde von den teilnehmenden Jugendlichen die Idee der Weihnachtsgeschenkaktion angestoßen. Alle Jugendfeuerwehrmitglieder aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sollten Geschenke sammeln, um diese hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen kurz vor Weihnachten zukommen lassen zu können. Die Aktion startete unter dem Motto: "Von Kindern und Jugendlichen für Kinder und Jugendliche".
An der Jugendfeuerwehrwarte Infoveranstaltung im Dezember brachten die Jugendfeuerwehrwarte die gesammelten Geschenke mit. Als der Ein oder Andere nach der Veranstaltung an dem Raum vorbei lief, indem die Geschenke gesammelt wurden traute er seinen Augen kaum - der komplette Raum war voll mit Geschenken. Nach langem Zählen kam raus, dass es sich hierbei um knapp 1000 Geschenke handelt. Das stellte die Kreisjugendfeuerwehr vor ein logistisches Problem. Also mussten die Geschenke in Absprache von Stadtbrandinspektor Winfried Storck in Dieburg vorerst eingelagert werden.
Am Mittwoch dem 22.12. war es dann so weit: Morgens um 08.30 Uhr ging es für Einige, die schon Urlaub hatten los. Die Geschenke die in Dieburg eingelagert waren, mussten nun in den "Weihnachtsexpress" geladen werden. Die erste Anlaufstelle war das Klinikum in Darmstadt. Hier konnten einige Geschenke abgeladen werden, diese werden selbständig vom Klinikum verteilt.
Die zweite Anlaufstation war die Kreisagentur für Beschäftigung (KfB). Hier wurde ein kleiner Tannenbaum aufgestellt, einige Geschenke darunter gelegt und verteilt. Hierbei erhielten wir große Unterstützung von der ersten Kreisbeigeordneten Rosemarie Lück und dem Hauptamtsleiter der KfB, Roman Gebhardt. Die Geschenke wurden an Kinder von Langzeitarbeitslosen überreicht. Gerade hier war die Freude den Kinder buchstäblich aus den Augen zu lesen! Nun war der erste Weihnachtsexpress ausgeschöpft also fuhr man zurück nach Dieburg. Gegen 17 Uhr kam der Express in Dieburg an. Hier warteten weitere Helfer aus dem Kreisjugendfeuerwehrausschuss und aus Reinheim. Gemeinsam lud man die vier MTFs wieder voll und der Weihnachtsexpress nahm wieder Fahrt auf. Es ging weiter nach Nieder-Ramstadt in die Diakonie. Hier wurden die Geschenke an einer zentralen Stelle abgegeben. Die Diakonie wird die Geschenke in einem entsprechenden Rahmen übergeben.
Jetzt ging es an den Endspurt - es ging zur Kinderklinik "Prinzessin Margaret" in Darmstadt. Ein letztes Mal wurden die Geschenke an einen zentralen Ort gebracht. Einige Kinder sahen mit großen Augen zu, als die Feuerwehr mit so vielen Geschenken die Tür herein kam.
An dieser Stelle, ist es daran allen, die dazu beigetragen haben diese Aktion durchzuführen, den Jugendlichen des Jugendforums mit der Idee, jeder einzelnen Jugendfeuerwehr und deren Mitgliedern mit den vielen Geschenken und den Helfern ein sehr herzliches Dankeschön zu sagen. Es war eine schöne Art Menschen eine kleine Freude zu machen.
Bericht der Pressestelle des LaDaDi