Die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg hat ihrer bundesweit beachteten Kampagne „Zukunftsschmiede Jugendfeuerwehr“ einen weiteren Mosaikstein hinzugefügt. Ab sofort können sich Jugendliche über die Internetseite (www.kjf-dadi.de) auf Jobsuche begeben. Die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg hat ihrer bundesweit beachteten Kampagne „Zukunftsschmiede Jugendfeuerwehr“ einen weiteren Mosaikstein hinzugefügt. Ab sofort können sich Jugendliche über die Internetseite (www.kjf-dadi.de) auf Jobsuche begeben. Ein Vertrag mit der Monster Worldwide Deutschland GmbH macht es möglich, kostenfrei auf Online-Stellensuche zu zugreifen. Die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg ist in Deutschland, die erste, die dieses Angebot mit einem der größten Jobportale möglich macht. Mit der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist es gelungen eines der bedeutendsten Unternehmen in diesem Bereich für die Idee der Jugendfeuerwehr zu gewinnen. Monster.de hat hier ein Vollsponsoring-Vertrag gemeinsam mit der Kreisjugendfeuerwehr, bzw. dem Kreisfeuerwehrverband Darmstadt-Dieburg e.V. geschlossen, der für beide Seiten nur Vorteile und keine Nachteile bringt. Landrat Alfred Jakoubek bestätigt seiner Kreisjugendfeuerwehr, mit dieser Idee und der Realisierung dieses außergewöhnlichen Projektes, wieder einmal ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt zu haben. „Jugendfeuerwehr ist mehr als nur Brandschutz“, wird Jakoubek mit Blick auf die vielfältigen Angebote des Feuerwehrnachwuchses zitiert. Die Internet-Job-Plattform ermöglicht zum einen Unternehmen Zugriff auf einen großen Bestand an qualifizierten Bewerbern national und international, gibt aber auch Jobsuchern die Chance, Stellenangebote und karriererelevante Informationen abzurufen. Das Online-Angebot für Stellensuchende reiche von Praktika, Ausbildungsplätzen und Studententätigkeiten bis hin zu Management-Positionen. Auch das Einstellen von Lebensläufen ist möglich. Die intensive Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung der Kreisjugendfeuerwehr, hinter der sich eine Kampagne verbirgt vom Flyer bishin zum Freiwilligen Sozialen Jahr in der Feuerwehr, besser bekannt unter dem Namen „Zukunftsschmiede Jugendfeuerwehr“, die im Jahre 2005 sogar mit der „Initiative des Monats“ des Landes Hessen ausgezeichnet wurde, hat sich mehr als gelohnt. Das FSJ in der Feuerwehr als Pilotprojekt und die nun erreichte Kooperation mit monster.de sind mehr als ungewöhnlichen Schritte, die sich eindeutig gelohnt haben. Als eine der ganz wenigen Kreisjugendfeuerwehren verzeichnete man im Landkreis Darmstadt-Dieburg im abgelaufenen Jahr erstmals seit 5 Jahren wieder einen Mitgliederzuwachs. Neue Wege müssen nicht immer nur mit Blaulicht und Martinshorn frei gemacht werden, titelte die kommunale Presse über dieses, ihrer Meinung nach zukunftsweisende Aktion. Letztendlich profitieren auch die aktiven Abteilungen bei den 82 Feuerwehren im Landkreis davon.