Für rund 315 Jugendfeuerwehrbetreuerinnen und -betreuer der 72 Mitgliedsjugendfeuerwehren der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg stand am Mittwoch etwas ganz besonderes auf dem Programm: Sie waren zu einer Exklusivvorstellung der Komödie "Born to Be Wild - Saumäßig unterwegs" im Cinemaxx Darmstadt eingeladen. Für rund 315 Jugendfeuerwehrbetreuerinnen und -betreuer der 72 Mitgliedsjugendfeuerwehren der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg stand am Mittwoch etwas ganz besonderes auf dem Programm: Sie waren zu einer Exklusivvorstellung der Komödie "Born to Be Wild - Saumäßig unterwegs" im Cinemaxx Darmstadt eingeladen. Als Ehrengast nahm die CDU-Landtagsabgeordnete und Hessische Sozialministerin Silke Lautenschläger teil. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg hatten die Darmstädter Kinos auf Vermittlung Lautenschlägers zu diesem gemeinsamen Kinobesuch eingeladen. „Unser Dank gilt allen voran den Darmstädter Kinos, die uns diese exklusive Geburtstagsvorstellung ermöglicht haben. Danken möchten wir aber auch Staatsministerin Lautenschläger, die den Kontakt hergestellt und sich für die Realisierung dieses Kinoabends eingesetzt hat!“ erklärte Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick. In einem kurzen Grußwort dankte Lautenschläger den Jugendbetreuern für Ihren Einsatz bei der Ausbildung des Feuerwehrnachwuchses. „Mit der Organisation dieser Veranstaltung möchten wir unsere Anerkennung für das wichtige ehrenamtliche Engagement in der Jugendfeuerwehr zum Ausdruck bringen.“ Das demokratische Gemeinwesen sei auf das ehrenamtliche Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger angewiesen. „Ich bin stolz, dass sich so viele junge Menschen im Landkreis Darmstadt-Dieburg freiwillig im Bereich des Brandschutzes einsetzen!“ so die CDU-Politikerin. „Es war ein toller Abend und ein ganz besonderes Geschenk an uns alle!“ resümiert Manuel Feick. „Bei Popcorn und Cola wurde viel gelacht!“