Am 29.09.2007 fand in Groß-Zimmern die letzte Bezirksübung des Bezirks III im laufenden Jahr statt. Treffpunkt der Übung war um 11:45 Uhr am Freibad in Dieburg. Nach einer kleinen Vorbesprechung wurden die 8 Jugendfeuerwehren GROß-ZIMMERN. Am 29.09.2007 fand in Groß-Zimmern die letzte Bezirksübung des Bezirks III im laufenden Jahr statt. Treffpunkt der Übung war um 11:45 Uhr am Freibad in Dieburg. Nach einer kleinen Vorbesprechung wurden die 8 Jugendfeuerwehren mit den 12 Feuerwehrfahrzeugen aus dem Bezirk III per Funk alarmiert und fuhren von dort über den Ortsteil Klein-Zimmern an den Einsatzort. Das Übungsobjekt war das Anglerheim des Angelvereins Groß-Zimmern. Angenommen wurde ein Vollbrand des Gebäudes. Es sollte also ein umfangreicher Löschangriff auf das Gebäude erfolgen, aber auch das umliegende Gelände sollte gegen einen Übergriff der Flammen geschützt werden. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, musste die Feuerwehr Groß-Zimmern 2 tragbare Pumpen (TS 8/8) an der Gersprentz positionieren, da kein Hydrant in der Nähe war. Wir möchten uns hierbei nochmals bei der Feuerwehr Groß-Bieberau bedanken, die uns eine dieser Pumpen zur Verfügung gestellt hat. Kurz nach der Alarmierung trafen schon die ersten Fahrzeuge an der Einsatzstelle ein und schon Minuten später war das erste Strahlrohr im Einsatz. Insgesamt waren mehr als 20 CM-Strahlrohre im Einsatz. Der Löschangriff fand ohne große Probleme statt und die ca. 60 Teilnehmer hatten viel Spaß dabei. Als es nach etwa 30 Minuten hieß „Übungsende… zum Abmarsch fertig“ räumten die Jugendfeuerwehren das benutzte Material zusammen und fuhren ins Feuerwehrhaus nach Groß-Zimmern zur Übungsnachbesprechung. Bei Essen und Trinken ließ man dort die Übung ausklingen. Wir möchten uns hier bei allen teilnehmenden Jugendfeuerwehren für den reibungslosen und schönen Ablauf der Bezirksübung bedanken. Sven Bartsch Jugendfeuerwehrwart der JF Groß-Zimmern