„Allzeit gute Fahrt“, wünschte Landrat Alfred Jakoubek bei der Übergabe eines neuen Dienstfahrzeugs für die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg im Griesheimer Feuerwehrgerätehaus. GRIESHEIM. „Allzeit gute Fahrt“, wünschte Landrat Alfred Jakoubek bei der Übergabe eines neuen Dienstfahrzeugs für die Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg im Griesheimer Feuerwehrgerätehaus. Effektvoll in Nebel gehüllt, rollte wenige Minuten später das neue Fahrzeug durch eine Papierwand vor die versammelten Festgäste, darunter Kreisbrandinspektor Ralph Stühling, die Vorstandsvorsitzenden der Sparkassen Darmstadt und Dieburg Georg Sellner und Manfred Neßler, Sparkassendirektor Karl-Heinz Sehnert und Bürgermeister Norbert Leber. Wie Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick berichtete, stand der Kreisjugendfeuerwehr seit 1998 für die Erfüllung ihrer umfangreichen Aufgaben ein eigenes Mannschaftstransportfahrzeug zur Verfügung. Dies sei aber mit seinen rund 120 000 gefahrenen Kilometern „in die Jahre gekommen“ und konnte jetzt dank des Einsatzes von Landrat Jakoubek durch ein neues Fahrzeug, einen VW T5 Caravelle, ersetzt werden. Wie bereits 1998 wurde auch dieses Mal die Finanzierung durch die Sparkassen Darmstadt und Dieburg sichergestellt, die aus Mitteln der Jubiläumsstiftung zusammen 30 000 Euro zur Verfügung stellten. Für die Kreisjugendfeuerwehr sei die Neuanschaffung „Einsatzfahrzeug, Mannschaftswagen und Drehleiter in einem“ und ein verheißungsvoller Einstieg in das Jahr ihres dreißigjährigen Bestehens, meinte Alfred Jakoubek, der das Engagement der beiden Sparkassen als Anstalten des öffentlichen Rechts würdigte. „Hier treffen Anspruch und Wirklichkeit zusammen. Voraussetzung ist eine Partnerschaft zwischen Haupt- und Ehrenamt“, erklärte er und betonte, dass das Ehrenamt zum Feuerschutz einen besonderen Stellenwert habe und er persönlich froh sei, die kommunal getragenen Sparkassen als zuverlässige Partner zu haben, so der Landrat. Mit freundlicher Unterstützung des Darmstädter Echo Ausgabe vom 30.10.2007