Samstag, 5. Mai 2007 - 14.00 Uhr: „Feuer in der Darmstädter Straße – brennt die Hammer Mühle!" war das Einsatzstichwort für die 16 Jugendfeuerwehren aus den Gemeinden Modautal, Mühltal sowie der Stadt Ober-Ramstadt. OBER-RAMSTADT. Samstag, 5.Mai 2007 – 14.00 Uhr: „Feuer in der Darmstädter Straße – brennt die Hammer Mühle!" war das Einsatzstichwort für die 16 Jugendfeuerwehren aus den Gemeinden Modautal, Mühltal sowie der Stadt Ober-Ramstadt. Unter der Leitung von Stadtjugendfeuerwehrwart Ralf Nothacker sowie Bezirkssprecher Jochen Strebelow rückten dann vor zahlreichen Zuschauern, 23 Feuerwehrfahrzeuge an die Hammer Mühle, das Rathaus sowie an das Zentrum am Rathaus an, um dort ein angenommenes Feuer zu bekämpfen. Über 150 Jugendfeuerwehrmitglieder mit Ihren Betreuern löschten dann mit 29 CM-Strahlrohen das angenommene Feuer. Hierzu wurde das komplette Löschwasser aus der Modau entnommen. Bereits zu Beginn der Übung stand fest, diese Übung würde was ganz Besonderes werden. Denn das Übungsobjekt lag direkt im Ortskern. So kam es wie es kommen musste, eine kleines Verkehrsproblem und ein entnervter Stadtbusfahrer bekamen die Übung live zu spüren. Ohne Zwischenfälle lief dann die Übung ab. Ein Verdienst der Teilnehmer und der guten Zusammenarbeit untereinander. Ein nicht Alltägliches Übungsobjekt für solch eine große Übung. Aber dies hat gezeigt, dass auch so etwas möglich ist und eine enorme Öffentlichkeitsarbeit darstellt. Zum Abschluss der Übung konnten Zahlreiche Gäste begrüßt werden. Neben dem Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick, den Leitern der Feuerwehren aus Modautal, Mühltal und Ober-Ramstadt konnte die 1. Stadträtin der Stadt Ober-Ramstadt, sowie weitere Stadtverordnete und Magistratsmitglieder bei der Abschlussbesprechung begrüßt werden.