Strahlender Sonnenschein und tolle Stimmung herrschte beim Südhessenpokal der Jugendfeuerwehren der Region Starkenburg (Landkreise Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Bergstraße und Odenwaldkreis) am gestrigen Sonntag (24.) im Reinheimer Sportzentrum. REINHEIM. Strahlender Sonnenschein und tolle Stimmung herrschte beim Südhessenpokal der Jugendfeuerwehren der Region Starkenburg (Landkreise Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Bergstraße und Odenwaldkreis) am gestrigen Sonntag (24.) im Reinheimer Sportzentrum.

Sechzehn Mannschaften waren es, die sich bei den Kreisausscheidungen des Bundeswettbewerbs für die Teilnahme am Südhessenpokal qualifizierten, darunter drei reine Mädchenmannschaften.

Viel geübt hatten die ca. 150 Jungen und Mädchen für diesen Tag und traten voller Enthusiasmus und Hoffnung auf den Sieg in ihrer Jugendfeuerwehrkleidung auf dem Sportgelände hinter dem Reinheimer Feuerwehrhaus auf.

Die Disziplinen des Pokals sind - wie im Bundeswettbewerb - die Vorführung eines Löschangriffes mit Hindernissen nach Feuerwehrdienstvorschrift, sowie ein 400 Meter langer Staffellauf, bei dem weitere Geschicklichkeitsaufgaben zu bewältigen sind. Bewertet wurden die Mannschaften durch die prüfenden aber wohlwollenden Blicke der Wertungsrichter aus allen fünf Landkreisen unter der Leitung von Fachgebietsleiter Wettbewerbe und Leistungsspange, Eric Lubenau (Darmstadt-Dieburg).

Am Ende des Tages konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick im Beisein von Landrat Alfred Jakoubek, den Kreisbrandinspektoren Ralpf Stühling (Darmstadt-Dieburg) und Horst Friedrich (Odenwaldkreis), den Kreisjugendfeuerwehrwarten Horst Fuhrmann (Groß-Gerau), Stephan Schmitt (Bergstraße), Andreas Neun (Offenbach) und dem stv. Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Estl (Odenwaldkreis), sowie dem Reinheimer Stadtbrandinspektor Lutz Gerhard und dem Reinheimer Gemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Döll die Platzierung der Mannschaften bekannt geben.

Den beiden Siegermannschaften Raunheim und Ober-Hainbrunn überreichte Landrat Alfred Jakoubek den Wanderpokal, die zweitplatzierten Mannschaften Nieder-Kainsbach und Breuberg-Hainstadt erhielten die Pokale von dem Reinheimer Stadtbrandinspektor Lutz Gerhard, die Drittplatzierten Mannschaften aus Hessenaue und Beerfelden von Kreisbrandinspektor Ralph Stühling.

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung in bewährter Weise von der Jugendfeuerwehr Reinheim, der an dieser Stelle herzlich gedankt sei.

Platzierung der Mädchenmannschaften:
Platz Jugendfeuerwehr Landkreis Punkte
1. Ober-Hainbrunn Odw. 1394,0
2. Breuberg-Hainstadt Odw. 1378,0
3. Beerfelden Odw. 1360,0

Platzierung der Jungen- und gemischten Mannschaften:
Platz Jugendfeuerwehr Landkreis Punkte
1. Raunheim GG 1403,0
2. Nieder-Kainsbach Odw. 1399,0
3. Hessenaue GG 1396,9
4. Rothenberg Odw. 1384,0
5. Finkenbach Odw. 1374,0
6. Heppenheim Bergstr. 1359,6
7. Fischbachtal Da-Di 1357,0
8. Wald-Erlenbach Bergstr. 1348,7
9. Rimbach Bergstr. 1332,9
10. Groß-Gerau GG 1323,9
11. Klein-Umstadt Da-Di 1305,7
12. Rodgau-Dudenhofen OF 1254,6
13. Babenhausen Da-Di 1185,9