Zum Anlass des 30-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Klein-Zimmern hatten die Nachwuchsfeuerwehrleute Jugendliche der umliegenden Feuerwehren zu einem Bobbycarrennen eingeladen, bei dem insgesamt neun Mannschaften gegeneinander antraten. Einen Grund zum Feiern hatten am vergangenen Wochenende die Jugendabteilung der Feuerwehr Klein-Zimmern und deren benachbarte und befreundete Jugendfeuerwehren. Aus Anlass des 30jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Klein-Zimmern hatten die Nachwuchsfeuerwehrleute Jugendliche der umliegenden Feuerwehren zu einem Bobbycarrennen eingeladen, bei dem insgesamt neun Mannschaften aus Dieburg, Nieder-Klingen, Groß-Bieberau, Groß- und Klein-Zimmern gegeneinander antraten. Aufgabe der 10 bis 17 jährigen Fahrer war es hierbei, von einer Startrampe aus einen Teil der Schulstraße in Klein-Zimmern möglichst schnell herunter zu fahren. Die Schwierigkeit bei dieser Art Rennen besteht darin, sich während des Rennens einen sicheren Halt auf dem Bobbycar zu verschaffen, da diese Fahrzeuge von Größe und Aufbau eigentlich für Kleinkinder vorgesehen sind. Nachdem alle Mannschaften die Rennstrecke gemeistert hatten, waren nun auch deren Betreuer aufgerufen, sich der Herausforderung zu stellen, was diese auch mit großem Spaß taten. Anschließend gab Jugendfeuerwehrwart Mark Czerny einen kurzen Rückblick auf die 30jährige Geschichte der Jugendfeuerwehr Klein-Zimmern. Im Anschluss überbrachten der Beigeordnete des Landkreises Darmstadt-Dieburg Uwe Bülter, Bürgermeister Achim Grimm sowie die Vorsitzende der Gemeindevertretung Katharina Geibel die Grüße und Glückwünsche von Landrat, Gemeinde bzw. der Gemeindevertretung. Als Vertreter der Feuerwehr sprachen der stellvertretende Gemeindebrandinspektor und 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins James Bennett und in Vertretung des Kreisjugendfeuerwehrwartes Bezirkssprecher Thomas Beilstein und überbrachten die Glückwünsche von Feuerwehr, Feuerwehrverein und der Kreisjugendfeuerwehr. Bei der folgenden Siegerehrung belegte die Mannschaft aus Klein-Zimmern den ersten Platz, gefolgt von Nieder-Klingen und Groß-Zimmern auf dem zweiten und dritten Platz. JF Klein-Zimmern