Zum ersten Teil des Jugendforums 2006 konnte der stv. KJFW Sven Blümlein, gemeinsam mit Kreisjugendsprecherin Bettina Klein, 18 Jugendfeuerwehrangehörige am Samstag, den 11. März im Feuerwehrstützpunkt Groß-Bieberau begrüßen. GROSS-BIEBERAU. Zum ersten Teil des Jugendforums im Jahr 2006 konnte der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Sven Blümlein, gemeinsam mit Kreisjugendsprecherin Bettina Klein, 18 Jugendfeuerwehrangehörige aus verschiedenen Städten und Gemeinden des Landkreises am Samstag, den 11. März im Feuerwehrstützpunkt Groß-Bieberau begrüßen. Zum Ziel hatte man sich für diesen Tag gemacht, auf verschiedene Arten die Inhalte der Jugendarbeit in den Jugendfeuerwehren zu visualisieren - der Zweck des Ganzen blieb bis zum Schluss ein Geheimnis, um die Jugendlichen in keiner Form zu beeinflussen. Zunächst wurden Kollagen erstellt, die die Jugendlichen nach eigenen Ideen und Vorstellungen entwarfen. Im Anschluss daran konnte jeder Teilnehmer in einer "Blue Box" seine Meinung und Erfahrungen über die Jugendfeuerwehr vor einer Videokamera schildern. Nachdem diese beiden Programmpunkte abgeschlossen waren, erfuhren die Jugendlichen auch den Zweck der bisherigen Aktivitäten: Mit dem gesammelten Material soll das Jugendforum im Laufe des Jahres einen Film erstellen, der "die Jugendfeuerwehr" präsentiert - und dies gemacht von Jugendlichen, für Jugendliche. Nachdem Mittagessen machte man sich dann wieder in Arbeitsgruppen daran, Ideen für diesen Film zu sammeln und zu Papier zu bringen. Die verschiedenen Szenen für diesen Film sollen dann im Laufe des Jahres gedreht und geschnitten werden. Vorbereitet wurde das Jugendforum von Kreisjugendsprecherin Bettina Klein und der Fachgebietsleiterin für Mädchen und Jugendforum, Stefanie Streit.