Mit der Gründung eines Fördervereins wurde am 6. Februar der Grundstein für das Megazeltlager 2007 gelegt. Im Jahre 2000 fand mit dem ersten Megazeltlager ein Event statt, das man so in seinem Umfang bisher nicht kannte. Die Kreisjugendfeuerwehren der Landkreise Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Odenwald und Offenbach richteten dieses in Mühlheim am Main aus. Erfolgreicher Weltrekordversuch, ein eigenes Radio und Fernsehteam, Großspielgeräte und vieles mehr ließen diese Veranstaltung zu einem eigentlich einmaligen Ereignis werden, an dem auch überregionales Medieninteresse bestand. In den letzten Monaten wurde der Wunsch aus den Reihen aller südhessischen Jugendfeuerwehren nach einem erneuten Megazeltlager immer größer. Diesen haben die zuständigen Kreisjugendfeuerwehren nun aufgegriffen. Am 06. Februar fand in Mühlheim am Main die Gründungsversammlung des „Fördervereins Jugendfeuerwehr Megazeltlager 2007“ statt. Damit wurde der Grundstein für eine Neuauflage dieses Megaevents gelegt. Vom 16. bis 19. August 2007 treffen sich wieder ca. 3.500 Jugendfeuerwehrmitglieder aus ganz Südhessen um das Megazeltlager II durchzuführen. Keineswegs wird es einfach nur eine Neuauflage geben. Viele Erfahrungen aus dem ersten Megazeltlager werden dafür sorgen, dass auch das Megazeltlager 2007 für eine aktuelle Jugendarbeit steht. Man kann gespannt sein, was alles auf dem Programm stehen wird, aber einen Weltrekordversuch, Disco, Karaoke, Lasershow und vieles mehr, werden eigens dafür sorgen, das auch das Megazeltlager 2007 ein weiterer Höhepunkt in der Geschichte der Jugendfeuerwehr darstellen wird. Dem ehrgeizigen Projekt steht auch die Politik sehr offen gegenüber. So hat z. B. der Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Alfred Jakoubek am vergangenen Wochenende während seiner Ansprache bei der Delegiertenversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg angekündigt, das es bereits erste Gespräche in den vergangen Tagen geführt hat und die Finanzierung dieser Veranstaltung zu sichern und überhaupt erst möglich zu machen. Auch die Kreisfeuerwehrverbände unterstützen dieses Projekt zum Wohle der Jugendfeuerwehr. Mehr Informationen findet man in Kürze im Internet unter megazeltlager.de