Am Samstag, dem 16. September 2017 fand in Bickenbach zum ersten Mal ein sogenannter Orientierungslauf statt.

Zunächst begrüßte der stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Bartolowitsch stellvertretend für den Bezirkssprecher Simon Schmitz die ca. 80 teilnehmenden Jugendlichen und ihre Betreuer. Im Anschluss begaben sich die Mannschaften, die von den Jugendfeuerwehren Alsbach, Balkhausen, Bickenbach, Eberstadt, Hähnlein, Jugenheim, Ober-Beerbach, Pfungstadt und Pfungstadt-West ins Rennen geschickt wurden, erwartungsvoll auf die Spielroute.

Der Weg führte die Nachwuchs-Brandschützer vom Feuerwehrhaus über einen Rundkurs durch das Bickenbacher Waldgebiet bis zum Kaiserstein und zum Startpunkt zurück vorbei an acht Stationen, an denen jeweils ein Spiel zu absolvieren war. Alle acht Spiele wiesen einen Bezug zum Thema Feuerwehr auf und forderten von den Mädchen und Jungen verschiedene Fähigkeiten, sodass für jeden etwas dabei war. Es wurde theoretisches Wissen im Feuerwehr­quiz abgefragt, beim Schlauchkegeln war Geschicklichkeit gefordert, bei einem Funkspiel war die Kommunikation der Gruppe entscheidend und beim Nachbauen einer Figur aus Armaturen galt es, sich gut an das Ausgangsmodell zu erinnern. Bei jeder Station stand allerdings neben dem Spaß auch der Teamgeist im Vordergrund, da die Mannschaften aus fünf bis neun Jugendfeuerwehrmitgliedern die Aufgaben nur gemeinsam bewältigen konnten. Die Stationsbetreuer bewerteten, wie gut sich die Teams in einem Spiel geschlagen hatten und verteilten ihnen dafür Punkte.

Um die Mittagszeit kehrten die Kinder und Jugendlichen gut gelaunt von ihrer Tour zurück. Mit Erfrischungsgetränken und einem Imbiss konnten sich die Teilnehmer nach dem Orientierungslauf stärken und sich nebenbei mit ihren Kameraden aus den anderen Wehren über die Erlebnisse austauschen.

Den Abschluss des Orientierungslaufs bildete die Siegerehrung der Mannschaften. Der stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Bartolowitsch bedankte sich bei den Gastgebern der Feuerwehr Bickenbach. Über mehrere Wochen hatte das Bickenbacher Jugendfeuerwehr- Betreuer-Team das Event in Kooperation mit der Kreisjugendfeuerwehr geplant, organisiert und vorbereitet. Weiterer Dank wurde den zahlreichen Helfern aus den Feuerwehren des Bezirks V ausgesprochen, die bei der Durchführung am Veranstaltungstag unterstützten und ohne die das Event nicht realisierbar gewesen wäre.